DULCOTEST CTE 1-mA

Beschreibung Produktgruppe
  • Messgröße: Gesamtchlor, Chlorverbindungen, in welchem Chlor als oxidierender Stoff wirkt, zum Beispiel freies Chlor (HOCl und OCl), Chloramine, etc.
  • Membranbedeckter Sensor (gekapselt) verhindert Störungen durch veränderlichen Durchfluss oder Wasserinhaltsstoffe
  • Hydrophile Membran gewährleistet Durchlässigkeit für unterschiedliche wasserlösliche Oxidationsmittel hin zur Messelektrode
  • Spezielles Reaktionssystem des Elektrolyten ermöglicht die Bestimmung von Bestandteilen, die oxidierendes Chlor enthalten, sowie die Anwendung bei hohem pH von bis zu 9,5

Eigenschaften

MessgrößeGesamtchlor
ReferenzmethodeDPD4
pH-Bereich5,5 … 9,5
Temperatur5 … 45 °C
Druck max.3,0 bar
Anströmung30…60 l/h (im DGM oder DLG III)
Versorgungsspannung16...24 V DC (Zweileitertechnik)
Ausgangssignal4…20 mA ≈ Messbereich, temperaturkompensiert, unkalibriert, keine galvanische Trennung
Selektivitätnicht selektiv, querempfindlich gegenüber vielen Oxidationsmitteln
DesinfektionsverfahrenChlorgas, Hypochlorit, Elektrolyse mit Membran, Monochloramin
InstallationBypass: offener Auslass des Messwassers
SensorarmaturDGM, DLG III
Mess- und RegelgeräteD1C, DAC, AEGIS II
Typische AnwendungCTE 1-mA-0,5 ppm: Trinkwasser, CTE 1-mA-2/5/10 ppm: Trink-, Brauch-, Prozess-, Abwasser. Im Schwimmbad in Kombination mit CLE 3.1 zur Ermittlung des gebundenen Chlors.
Widerstandsfähigkeit gegenTenside
Messprinzip, Technologieamperometrisch, 2 Elektroden, membranbedeckt
Lieferdetails
Lieferzeit: 2-3 Wochen
Varianten
Bestellnummer Preis Messbereich
740685 0,02…2,0 mg/l
740684 0,10…10,0 mg/l
Bestellnummer: 740685
Anströmung:
DGMa, DLG III: 30...60 l/h
Ausgangssignal:
4…20 mA ≈ Messbereich, temperaturkompensiert, unkalibriert, keine galvanische Trennung
Druck max.:
3,0 bar
Messbereich:
0,02…2,0 mg/l
Messgröße:
Gesamtchlor
Referenzmethode:
DPD4
Temperatur:
5…45 °C
Versorgungsspannung:
16…24 V DC (Zweileitertechnik)
pH-Bereich:
5,5…9,5
Bestellnummer: 740684
Anströmung:
DGMa, DLG III: 30...60 l/h BAMa: 5...100 l/h (je nach Ausführung)
Ausgangssignal:
4…20 mA ≈ Messbereich, temperaturkompensiert, unkalibriert, keine galvanische Trennung
Druck max.:
3,0 bar
Messbereich:
0,10…10,0 mg/l
Messgröße:
Gesamtchlor
Referenzmethode:
DPD4
Temperatur:
5…45 °C
Versorgungsspannung:
16…24 V DC (Zweileitertechnik)
pH-Bereich:
5,5…9,5